Kategorien
Blog Forderungsmanagement

Fünf Schnelle Tipps zur Verbesserung Ihres Mahnwesens

 

Fünf Schnelle Tipps zur Verbesserung Ihres Mahnwesens

Ihre Schuldner zahlen trotz Mahnungen Ihre Rechnungen nicht oder erst deutlich verspätet? Sie fragen sich, was Sie tun können, um die Zahlungsbereitschaft Ihrer Schuldner zu verbessern? Bringen Sie mit diesen kurzen Tipps Ihr Mahnwesen noch heute den entscheidenden Schritt voran!

 

Inhalt der Mahnungen

Legen Sie vor der Formulierung Ihrer Mahnungen fest, welche Kernbotschaften Sie übermitteln möchten. Was soll der Schuldner tun? Welche Konsequenzen drohen bei Nichtzahlung? Wie können diese vermieden werden?

 

Liefersperre gegen den Schuldner verhängen

Häufig setzen Lieferanten Ihre säumigen Kunden erst mit der dritten Mahnung auf Lieferstopp. Leider ist dies aus der Perspektive der Forderungsabsicherung bereits etwas spät. Eine Alternative könnte sein schon nach der ersten Mahnung eine Liefersperre zu verhängen, sofern die Bonitätsinformationen dem Kunden zugeordnet werden können.

 

Mahnaufkleber

Nicht selten wird in der letzten Mahnung auch auf die Weitergabe an ein Inkassounternehmen verwiesen. Ein Hinweis auf die zusätzlichen Kosten und den Imageschaden sollte hier ebenfalls untergebracht werden. Mahnaufkleber wirken an dieser Stelle Wunder. Sie fungieren als sprichwörtlicher Wink mit dem Zaunpfahl und können zum Beispiel bei debkonplus Inkasso und anderen Unternehmen käuflich erworben werden.

 

Telefoninkasso

Eine Alternative zur letzten Mahnung per Post ist das Telefoninkasso. Es hat den Vorteil, dass die Situation telefonisch erheblich besser eingeschätzt werden kann. Nicht selten kommt er hier auch zur sofortigen Zahlung oder es kann zumindest ein auf den Schuldner zugeschnittener Ratenplan erstellt werden.

 

Konsequenzen

Setzen Sie die angekündigten Konsequenzen unbedingt in die Tat um! Nichts schadet der Zahlungsbereitschaft Ihrer Schuldner mehr als das Gefühl, dass Sie eh nur bellen und nicht beißen. Überlegen Sie darüber hinaus, was Sie unternehmen wollen, wenn Ihr Schuldner sich erst kurz vor knapp meldet. Wollen Sie zum Beispiel Ratenzahlung gewähren? Oder bestehen Sie auf Grund der langen Wartezeit auf eine sofortige Zahlung?

 
Mit diesen schnellen Tipps können Sie Ihr Mahnwesen genauer unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei!